Architektur

Die Metropole London - vom viktorianischen Baustil zur Postmoderne im 21. Jahrhundert

Zurück zur Übersicht
London beitet allen Architektur Interessierten eine Vielzahl an atemberaubenden Gebäuden

London ist die perfekte Stadt für einen Wochenendtrip. Es gibt so viele verschiedene Attraktionen, Parks und Einkaufsmöglichkeiten, dass man schnell den Überblick verliert und gar nicht weiß, wo man anfangen soll. Doch besonders in Hinblick auf Architektur hat London noch viel mehr zu bieten: Moderne Bürokomplexe und alte Stadtvillen – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft treffen aufeinander.

Die Metropole London beitet eine Menge.
In London sind viele verschiedene Architekturstile erkennbar

Der viktorianische Baustil
Die Bezeichnung Viktorianische Architektur steht für  eine Vielzahl unterschiedlicher (meist historistischer) Architekturstile im Viktorianischen Zeitalter, die Zeit der Herrschaft der britischen Königin Victoria von 1837 bis 1901. In der Pont Street im Stadtteil Knightsbridge sieht man besonders viele viktorianischen Wohngebäude. Errichtet wurden sie um 1876-1890 unter anderem nach Entwürfen des Architekten John James Stevenson. Es handelt sich um vier- bis fünfgeschossige Wohngebäude, die mit aufwendig gestalteten Ziegel- und Backsteinfassaden verziert sind. Die Ziegel haben verschiedene Formen – Schmuckziegel und Relief- sowie Schmuckplatten aus Terrakotta kamen zum Einsatz.

Moderne Architektur in London
Im 2. Weltkrieg kam es im Luftkrieg zu starken Zerstörungen, welche man vor allem im Zentrum entlang der Themse fand. Deshalb finden wir heute auch hier viele Beispiele moderner Architektur. Wolkenkratzer sind aber immer noch verhältnismäßig selten, da auch noch heute strenge Begrenzungen gelten. Aufnahme bildet hier jedoch der in den letzten Jahren gewachsene Finanzdistrikt am Canary Wharf. Hier gibt es eine ganze Reihe von Wolkenkratzern.

Design of the times - ein Spaziergang entlang der beeindruckendsten Gebäude der Stadt
New London Architecture hat einen Fußweg ausgearbeitet, den ihr selbstorganisiert und gratis in London entlang spazieren könnt. Die Route wurde entwickelt, um die Stadt und  einige der neuesten Entwicklungen in der Architektur zu erkunden. Der Spaziergang dauert ungefähr 90 Minuten und es gibt die Möglichkeit Sehenswürdigkeiten zu besuchen, die auf dem Weg liegen. Die ausgewählten Gebäude sind ein Beispiel von zahlreichen architektonisch faszinierenden Gebäuden, die London zu bieten hat. Nachfolgend sehr ihr die Gebäude in der Reihenfolge, in der ihr sei am besten besuchen könnt.

City Information Centre (2007)
150 Cheapside (2009)
One New Change (2010)
10 Gresham Street (2003)
100 Wood Street (2000)
88 Wood Street (1999
5 Aldermanbury Square (2007)
One Coleman Street (2007)
London Wall Place (2017)
Moor House (2005)
Ropemaker Place (2009)
5 Broadgate (2016)
Heron Tower (2011)
100 Bishopsgate (2018)
60-70 St Mary Axe (2018)
30 St Mary Axe (2004)
1 Undershaft (2019)
22 Bishopsgate (2019)
Tower 42 (1980)
The Leadenhall Building (2014)
The Scalpel (2017)
The Willis Building (2008)
The Lloyd’s Building (1986)
10 Fenchurch Street (2017)
20 Fenchurch Street (2014)
Watermark Place (2010)
Cannon Place (2011)
The Walbrook (2010)
Bloomberg Place (2017)

Zurück zur Übersicht

Autor: Fabian B.