Mappenkurs
Architektur und Städtebau

Mappenkurs Architektur und Städtebau – Den großen Plan entwerfen

Eine erfolgreiche Bewerbung im Studienfach Architektur und Städtebau gelingt mit einer hochwertigen Bewerbungsmappe. Diese besteht vor allem aus klassischen Perspektivischen Zeichnungen mit starkem konzeptionellen Hintergrund.

Die Grundlagen eines stimmigen Architektur-Portfolios

Am Anfang unseres Mappenvorbereitungskurs Architektur und Städtebau steht die Analyse der individuellen gestalterischen Fähigkeiten aller Teilnehmenden. Auf Grundlage dieser Analyse entwickeln wir Zeichenübungen, die in konkreten Entwurfsskizzen münden. Inhaltlich richtet sich die Mappe ganz nach den persönlichen Vorlieben und Interessen der Teilnehmenden. Denn eine Mappe ist immer auch eine Präsentation der gestalterischen Haltung und der ganz eigenen Interessen am Fachbereich. Diese haben direkten Einfluss auf unsere Projektauswahl. Persönliche Erfahrungen und der eigene Bezug zur Architektur schaffen meist die spannendsten Mappenprojekte. Im Kurs sprechen wir über die sozialen, kulturellen, psychologischen und politischen Aspekte, die in architektonische Projekte einfließen. Dabei behalten wir immer auch das große Ganze im Auge und verorten die eigenen Entwürfe in einem Städteplan. Im Kurs setzen wir uns mit de großen Architekt:innen der vergangenen Jahrzehnte auseinander. Daraus inspirierte Entwürfe fließen genau wie die zeichnerische Auseinandersetzung mit deren Arbeiten in die Mappe ein.

Entwürfe mit Zukunftsvision

Für viele Projekte bietet es sich an digitale und zeichnerische Techniken miteinander zu kombinieren, da diese sich gegenseitig ergänzen. Auch experimentelle Arbeiten können Teil der Bewerbungsmappe werden. Wir finden die optimalen Perspektiven und Kolorationstechniken für den gewünschten Effekt, zeigen Details und verdeutlichen konzeptionelle Alleinstellungsmerkmal der Projekte. So heben sich die Entwürfe von der grauen Masse ab und hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Es ist wichtig die aktuellen Trends in der Bau- und Städteplanung in die eigene Bewerbungsmappe einfließen zu lassen. Themen wie Nachhaltigkeit, regionale Rohstoffe und Energieeffizienz dürfen nicht vernachlässigt werden. Sie werden entweder in eigenen Arbeiten thematisiert oder finden Eingang in größere, mehrstufige Projekte. Dabei spielt die Darstellung von Oberflächen und Baustoffen eine wichtige Rolle. Neben dem direkten Nutzen für das Bewerbungsverfahren ist der Kurs eine optimale Vorbereitung auf die Aufgaben der ersten Semester des Studiums. Diese fallen deutlich leichter, wenn Entwurfstechniken nicht komplett neu erlernt werden müssen.

Mappenkurs Architektur und Städtebau - Ein Blick hinter die Kulissen

Auf den Punkt gebracht

  • Wir begleiten dich bei der Erstellung deiner individuellen Bewerbungsmappe Architektur und Städtebau
  • Wir vermitteln dir Profi-Wissen aus langjähriger Berufserfahrung unserer Dozenten
  • Wir helfen dir bei der Wahl der richtigen Hochschule
  • Wir bereiten dich bestmöglich auf die Eignungsprüfung vor

Fakten zum Kurs

  • Kursbeginn: jeweils zum Monatsanfang
  • Kursstandorte: sechs Standorte zur Auswahl
  • Aufnahmegebühr: keine
  • Kursdauer: 10 Monate
  • Kursgebühr: 175 Euro/mtl.
  • Wahlweise als Kompakt-Kurs (5 Monate) buchbar
  • Wahlweise als Intensiv-Kurs (2 Monate) buchbar

Starte gut informiert in deinen Mappenvorbereitungskurs

Leitung der Akademie Ruhr

Du hast noch Fragen zu den Kursen selbst oder zur Organisation? Gerne beantworten wir dir deine Fragen – schnell und unkompliziert. 
Du erreichst uns werktags in der Zeit von 09:00 bis 17:00 Uhr unter 0234 7949829.
Dein Andreas M. Modzelewski, 
Leiter der Akademie Ruhr.

Mappenkurs Architektur und Städtebau